dariahTeach - Freizugängliche Plattform für DH Lehrmaterialien

poster / demo / art installation
Authorship
  1. 1. Tanja Wissik

    Österreichische Akademie der Wissenschaften

  2. 2. Matej Durco

    Österreichische Akademie der Wissenschaften

Work text
This plain text was ingested for the purpose of full-text search, not to preserve original formatting or readability. For the most complete copy, refer to the original conference program.


In den letzten Jahren ist auf Grund der steigenden Sichtbarkeit der Digital
Humanities auch die Frage der Vermittlung von Digital Humanities, im universitären
und außeruniversitären Bereich, immer wichtiger geworden (vgl. Thaller 2015). Dies
zeigen die steigende Anzahl an Studiengängen für Digital Humanities in der einen
oder anderen Form an Universitäten (vgl. Digital Humanities Course
Registry, Schmeer
2014), die Liste von DH-Studiengängen im deutschsprachigen Raum (vgl. Sahle
2011) und Sahle
(2013), v. a. mit der im Anhang befindlichen Auflistung von DH-BA- und
MA-Studiengängen, außrdem Initiativen und Arbeitsgruppen zu Referenzcurricula (vgl.
z. B. Thaller 2015) sowie Vorträge und Artikel zum Thema Lehre in den Digital
Humanities oder DH Curricula (vgl. z. B. Sula et al. (2015); Thaller (2015); die
Ausgabe "Digital Humanities Pedagogy" der Zeitschrift CEA,
vgl. Iantorno 2014).
Die meisten dieser Vorhaben sind stark auf den universitären Kontext ausgerichtet.
Sula et al. (2015) untersucht 34 universitäre DH Curricula in den USA, Australien,
Kanada und UK. Die DHd Arbeitsgruppe „Referenzcurriculum Digital Humanities“
beleuchtet Fallbeispiel von DH Curricula an Universitäten im deutschsprachigen Raum.
Auch in der Dariah Digital Humanities Course Registry sind
mehr Studiengänge als Weiterbildungskurse wie z. B. Summer Schools aufgelistet (vgl.
Schmeer 2014). Auch auf der coursera Plattform für kostenlose
Online-Kurse gibt es unter dem Suchbegriff „Digital Humanities“ nur zwei Treffer
(Coursera 19.08.2015).
Das dariahTeach Projekt, ein Projekt im Rahmen der Erasmus+ Strategische Partnerschaften Förderung, hat sich zum Ziel gesetzt, modulare Lehrmaterialien für die Digital Humanities zu entwickeln, die in einer Vielzahl von Szenarien – in universitären Studiengängen aber vor allem auch in Workshops bis hin zu informellen individuellen Lernsituationen – eingesetzt werden können und allen Interessierten über eine spezielle Open-Access und Open-Source-Web-Plattform zugänglich sein werden.
Das Poster wird einen Überblick über das dariahTeach Projekt und seine Ziele geben. Die bereits zur Verfügung stehenden Projektresultate werden vorgestellt unter anderem der Prototyp der Plattform zur Bereitstellung der Lehrmaterialien mit einigen exemplarischen Lehrmaterialien. Die freizugängliche Plattform wird nach den speziellen Anforderungen der zukünftigen User entwickelt sowie auf die unterschiedlichen Lehr- und Lernsituationen abgestimmt.
Das dariahTeach Projektkonsortium, bestehend aus Maynooth
University (Koordination), Aarhus Universitet, Athena Research and Innovation Center in Information Communication
& Knowledge Technologies, Belgrade Centre for Digital
Humanities, Erasmus Universiteit Rotterdam, Österreichische Akademie der Wissenschaften und Université de Lausanne erarbeitet zumindest 5 Kernmodule zu
den folgenden Themen: Einführung in Digital Humanities; Textkodierung;
Multiliteralität und audio-visuelle Medien; Ontologien & Wissensrepräsentation;
Retrodigitalisierung von Wörterbüchern.
Neben den englischen Lehrmaterialien werden auch Versionen, in den Sprachen der Partnerländer, die diese Module erstellen, vorliegen. dariahTeach wird eine Sammlung von mehrsprachigen Lehrmaterialien für Digital Humanities bereitstellen um mehrsprachige Aus- und Weiterbildung in den Digital Humanities zu stärken und um die Internationalisierung und Mehrsprachigkeit in den Digital Humanities zu fördern.
Die Web-Plattform wird auch nach dem Projektende weiter im Rahmen der DARIAH Infrastruktur zugänglich sein und es wird möglich sein, fortlaufend Material auf der Plattform bereitzustellen oder bereits bestehende Inhalte zu aktualisieren oder mehrsprachige Lehrmaterialien hinzuzufügen.

Bibliographie

Coursera (19. August 2015): Coursera
Inc.. Mountain View, CA, USA https://www.coursera.org/
[letzter Zugriff 09. Januar 2016].

Schmeer, Hendrik (2014): Digital
Humanities Course Registry
https://dh-registry.de.dariah.eu/ [letzter Zugriff 08. Januar
2016].

Iantorno, Luke A. (2014): "Introducing Digital
Humanities Pedagogy", in: CEA Critic 76, 2: Special
Issue: Digital Humanities Pedagogy 140-146.

Sahle, Patrick (ed.) (2011): Digitale
Geisteswissenschaften. Cologne Center for eHumanities (CCeH),
Universität zu Köln http://www.cceh.uni-koeln.de/Dokumente/BroschuereWeb.pdf [letzter
Zugriff 09. Januar 2016].

Sahle, Patrick (2013): DH Studieren!
Auf dem Weg zu einem Kern- und Referenzcurriculum der Digital
Humanities (= DARIAH-DE Working Papers 1). Georg-August-Universität
Göttingen: GOEDOC http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl/?dariah-2013-1
[letzter Zugriff 09. Januar 2016].

Sula, Chris Alen / Cunningham, Phillip / Hackney,
Sarah (2015): A Survey of DH Curricula at the
Present Time. Keystone Digital Humanities Conference, Kislak Center for
Special Collections. Philadelphia, USA, July 22–24, 2015 http://sceti.library.upenn.edu/KeystoneDH/abstracts.html [letzter
Zugriff 09. Januar 2016].

Thaller, Manfred (2015): "Panel: Digital Humanities
als Beruf – Fortschritte auf dem Weg zu einem Curriculum", in: Digital Humanities als Beruf. Fortschritte auf dem
Weg zu einem Curriculum. Akten der Dhd Arbeitsgruppe „Referenzcurriculum
Digital Humanities“, Jahrestagung 2015, Graz 3-5.

If this content appears in violation of your intellectual property rights, or you see errors or omissions, please reach out to Scott B. Weingart to discuss removing or amending the materials.

Conference Info

In review

DHd - 2016
"Modellierung - Vernetzung – Visualisierung: Die Digital Humanities als fächerübergreifendes Forschungsparadigma"

Hosted at Universität Leipzig

Leipzig, Germany

March 7, 2016 - March 11, 2016

160 works by 434 authors indexed

Conference website: http://dhd2016.de/

Contributors: Patrick Helling, Harald Lordick, R. Borges, & Scott Weingart.

Series: DHd (3)

Organizers: DHd